T 0511 87813878
Online Termin

zurück zur Übersichtsseite
„Kühler Kopf. Hartes Herz.“

„Kühler Kopf. Hartes Herz.“

Mit diesem emotionalen Motto ging die Mannschaft von Hannover 96 in das alles entscheidende Aufstiegsspiel in die 1. Bundesliga gegen den SV Sandhausen. Und siegte! Das Team hat es geschafft und sicherte sich das Comeback. Immer mit dabei Prof. Axel Partenheimer.

Als Mannschaftsarzt des Hannover 96 ist das Fußballfeld vor 50.000 Zuschauern für Prof. Partenheimer so etwas wie ein besonderes Behandlungszimmer. Denn wenn etwas passiert und ein Spieler sich auf dem Platz verletzt, ist er mit seiner sportmedizinischen Expertise gefragt. Von der Bank aus verfolgt er nicht nur aus Begeisterung für sein Team das Geschehen, sondern vor allem aus medizinischen Gründen. Denn hat ein Spieler einen Pressschlag abbekommen, ist er im Sprint zu Fall gekommen oder hat massiver Körperkontakt mit einem Gegenspieler zu einer Verletzung geführt – dies alles können wichtige erste Anzeichen für bestimmte Verletzungen sein. Dann ist medizinisches Können per Hand gefragt: Prof. Partenheimer untersucht einen verletzten Spieler direkt auf dem Feld und prüft die Funktionsfähigkeit des verletzten Bereichs. Im Anschluss kann er eine Entscheidung über Weiterspielen oder nicht treffen.

Doch auch nach oder vor einem Spiel und zwischen den Spieltagen sind Prof. Partenheimer und sein Kollege als Mannschaftsarzt für die Spieler Ansprechpartner ihres Vertrauens – oftmals nicht nur bei körperlichen Problemen.

Einfach eine ebenso spannende wie verantwortungsvolle Aufgabe. Denn es geht nicht nur darum, die Fußballer möglichst schnell wieder auf den Rasen zu kriegen, sondern vor allem ihre Gesundheit zu schützen. In jeder Hinsicht.